Königlicher Industrieller Groote Club Amsterdam

Lage: Dam Amsterdam
Zeitraum: 2016 / 2017
Architekt: ZZDP Architekten
Ausführung: Baugesellschaft Steenbeek

Restaurierung mit Hilfe von 3D Druck

Im Jahr 2017 waren wir an der großen Restaurierung des Königlichen Industrie Groote Clubs in Amsterdam beteiligt.

Mehr als 50 verschiedene Arten von Fliesen mussten dafür hergestellt werden.

Wegen der Komplexität dieses Projekts und dem Fehlen von Musterfliesen, wurden die ursprünglichen Fliesen vor Ort eingescannt und dann in einem 3D Druckverfahren gedruckt.

Aufgrund dieser Technik konnte bei dem Herstellen der Gussformen die Schwindung des Tons gleich mit berücksichtigt werden.

Glasuren:

Auch die Glasur jeder Fliese hat jeweils eine andere Struktur. Das hat zur Folge dass jede Fliese wieder auf eine andere Art und Weise angebracht wird.

Zusammenarbeit:

Es war ein wunderbar herausforderndes Projekt, bei dem wir die modernsten Techniken verwendet haben um ein schönes und vor allem authentisches Ergebnis zu erzielen.

Bei diesem Auftrag haben wir mit Tryn 3D-Druck aus Harlingen zusammengearbeitet.

Gerelateerde projecten

Ein Tisch in Delft Blau – TU Delft

Delfter Blau Fliesen für die TU Delft.

... Lesen Sie weiter

Treppenfliesen für das Museum Boijmans van Beuningen in Rotterdam

Nicht nur die Kunstsammlung des Museums Boijmans van Beuningen ist etwas Besonderes, auch das Gebäude selbst ist ein Schmuckstück. Das mit roten Ziegelsteinen gebaute Museum wurde vom Stadtarchit... Lesen Sie weiter